m4e schließt Output Deal mit Universal Pictures Germany

Das Münchener Brand Management‐ und Medienunternehmen m4e AG hat eine mehrjährige Output‐Vereinbarung mit Universal Pictures Germany GmbH für seine Eigen‐ und Co‐Produktionen sowie Library‐Titel geschlossen. Im Rahmen dieses Vertrags wird Universal, ein Tochterunternehmen von Universal Pictures International Entertainment, die neuen TV‐Serien von m4e in den Bereichen Home Entertainment und Digital (EST/TVOD) vertreiben. Für Spielfilme der m4e ist Universal Pictures Germany ermächtigt, die Auswertung in den Bereichen TV, Kino, Home Entertainment sowie den digitalen Vertrieb zu übernehmen. Die Vereinbarung gilt für sämtliche deutschsprachigen Gebiete inklusive Liechtenstein, Luxemburg und Südtirol. Zusätzlich hat Universal eine First‐Look Option für Benelux, Italien, Frankreich, Großbritannien und die USA.

„Wir sind absolut begeistert über diese Partnerschaft mit Universal“, sagt Hans Ulrich Stoef, CEO der m4e AG. „Die Marktmacht von Universal Pictures erlaubt es uns nun, unsere Themen über viele neue Kanäle auszuwerten. Das ist ein weiteres Beispiel für den kontinuierlichen Ausbau für uns wichtiger Beziehungen im deutschen und europäischen Markt.“
Der Vertrag umfasst bereits die anstehende DVD‐Veröffentlichung und den digitalen Vertrieb der aktuellen m4e‐Produktion „Wissper“ sowie der dritten Staffel der Erfolgsserie „Mia and me“.

„m4e ist einer der dynamischsten und kreativsten Produzenten von TV‐Serien für Kinder. Dies in Kombination mit unserer Multi‐Channel‐Erfahrung und unserer Stärke bei der Vermarktung von Unterhaltungsthemen lässt uns mit großer Freude darauf blicken, zusammen mit m4e neue TVSerien aufzubauen und bereits erfolgreiche Serien wie „Mia and me“ weiter zu entwickeln“, betont Universals Regional Managing Director GAS Dirk Lisowsky.
Höhenkirchen‐Siegertsbrunn, Hamburg, 20. Juni 2016
m4e AG – Vorstand

Downloads